Hochschule
Vorlesungszeiten

2017/2018 Wintersemester:
01. September 2017-28. Februar 2018

Vorlesungszeit: 18.09.2017-02.02.2018
Vorlesungsfreie Zeit:  03.02.2018 - 04.03.2018
Weihnachtsferien:  23.12.2017-07.01.2018

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 27.04.2018
weitere Infomationen

Vereinbaren Sie vor Ort einen Termin zur individuellen Mappenberatung

Studienberatung

Studentische Studienberatung
Smaida Brestrich + Sinja Gerwin
mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
dienstags 14.30 - 16.00 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Anna Nau
montags, 14.30 - 16.00 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

Marion Bertram M.A.

Funktion
Lehrbeauftragte

Schwerpunkt
Kunstwissenschaft

Sprechzeiten und Kontakt

Vita

1977-1981 / Musikausbildung am Instrument (Posaune, Klavier) sowie in Musiktheorie und Didaktik

1991-1997 / Studium: Kulturwissenschaft, Kunstwissenschaft, Philosophie Universität Bremen, Magisterabschluss

1979-1991 / tätig als Musikerin, Mitglied in diversen Ensembles. Zusammenarbeit mit Bildenden Künstlern in verschiedenen Projekten (Rauminstallation / Musik / Performance)
musikpädagogische Tätigkeit: Kurse in musikpädagogischer Früherziehung für Vorschulkinder, Leitung von Kindergruppen

seit 1999 / Dozentin an der Hochschule für Künste Bremen / Koordinierungsstelle für Weiterbildung

2001-2002 / wissenschaftliche Mitarbeiterin im Paula Modersohn-Becker Museum / Kunstsammlungen Böttcherstraße, Bremen

seit 2002 / freie Mitarbeiterin in der Kunsthalle Bremen

seit 2004 / Lehrbeauftragte für Kunsttheorie und -geschichte, Studiengang FBK, Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg
Mitgliedschaften

seit 1997 /  1. Vorsitzende des Fördervereins Atelierhaus Friesenstraße e.V. Bremen

seit 2011 /  Mitglied im Vorstand der GAK, Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen
Kunstprojekte / Veranstaltungen / Künstlerische Tätigkeiten

seit 1997 / 1. Vorsitzende des Fördervereins Atelierhaus Friesenstraße e.V. Bremen

2002 / Organisation des dub-Projekts von Wolfgang Michael im Zusammenhang von „Niemand ist eine Insel“ (16 kooperative Kunstprojekte, GAK, Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen und der Kunsthalle Bremen

2004 / kuratorische Leitung der Ausstellung Young Bremish Artists - veranstaltet vom Bundes BBK / BBK Bremen, in der Städtischen Galerie im Buntentor, Bremen, zusammen mit Herwig Gillerke

2006 / Konzeptentwicklung und künstlerische Leitung des Projekts Sister City Transfer (SiCiT) in Kooperation mit dem Projekt Kulturhauptstadt Europas 2010.

2006 / kuratorische Leitung der Ausstellung vom ungefährlichen von Christian Nils Haake im Atelierhaus Friesenstraße, Bremen, zusammen mit Wolfgang Michael

2007 / Koordination der Ausstellung „Der gespiegelte Schatten“, ein audiovisueller Raum von Wolfgang Michael und Michael Rieken im Rahmen des Kunst Satelliten 6, Bremen mit dem Künstlerhaus Bremen und dem Goethe Institut Kyoto, im Kyoto Art Center, Kyoto, Japan
Publikationen (Auswahl)

2006 / Kat. Preechaya Siripanich, Katalogtext „Vertraute Fremdheit“

2006 / Kat. Wolfgang Michael / Michael Rieken, Raum Eins, Katalogtext „ Der Raum als Quelle und Gefäß“

2008 / Kat. Benjamin Blanke, Katalogtext „Ronaldinho – Thank you for Inspiration“

2009 / Kat. Norbert Bauer, Still, Katalogtext „Die Mythologie der Bilder“

2010 / Publikation zur Ausstellung Bilder und andere Objekte von Manfred Holtfrerich in der Galerie für Gegenwartskunst, Bremen, Text „Der Blick ist ein Werkzeug“

2011 / Kat. Regina Hennen, Discovered Pictures, Katalogtext „Das Bild hat immer Recht“

2012 / Kat. Puck Steinbrecher, Vom Wesen der Landschaft, Katalogtext „Landschaft als Faktum und Empfindungsraum“


  • Ausstellung Mazcul Museo Venezuela 2017; © Michael Dörner

Nurtured Nature

26.01.- 11.03.2018
Masterabschlusspräsentation Studiengang Kunst und Theater im Sozialen 

Cuerpos de Lengua - KIIL Vida!

02.02. bis 03.03.2018
Austausch von Studierenden der HKS Ottersberg mit der Universidad del Zulia (FEDA), Maracaibo

white lies

18.3. - 29.4.2018

  • Ein Bilderrahmen hängt an einem Baum; © Mara Atkins
  • Paddelboot auf dem See bei Maracaibo; © Gunnar Wolf

Berühren und Festhalten

Berühren und Festhalten lautete das Thema eines Theaterprojekts, das Prof. Peer de Smit und Rée de Smit zusammen mit Studierenden der HKS im Herbst 2017 am AMEOS Klinikum durchgeführt haben.

Berufsfelder

Wo arbeiten unsere Absolvent_innen?

Theaterpädagog_inen und Kunsttherapeut_innen arbeiten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, der Alten- und Behindertenhilfe, der psychiatrischen Nachsorge und der Rehabilitation, der Heilpädagogik und der Suchtkrankenhilfe, im Strafvollzug und in Wirtschaftsunternehmen. Aber auch im Theater, in sozio-kulturellen Stadtteilprojekten, Schulen und Bildungsstätten. Vielfach wird das Arbeitsleben von Projekten im In- und Ausland geprägt sein. Oder Sie entscheiden sich für die eigene Praxis oder wirken als Freie Bildende Künstler_innen.

 

Banner FacebookEhemalige der Hoschschule OttersbergBanner Instutut für Kunsttherapie und Forschung
Fragen
Login Intranet