Hochschule
Vorlesungszeiten

2017/2018 Wintersemester:
01. September 2017-28. Februar 2018

Vorlesungszeit: 18.09.2017-02.02.2018
Vorlesungsfreie Zeit:  03.02.2018 - 04.03.2018
Weihnachtsferien:  23.12.2017-07.01.2018

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 27.04.2018
weitere Infomationen

Vereinbaren Sie vor Ort einen Termin zur individuellen Mappenberatung

Studienberatung

Studentische Studienberatung
Smaida Brestrich + Sinja Gerwin
mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
dienstags 14.30 - 16.00 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Anna Nau
montags, 14.30 - 16.00 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

Outgoings

Informationen für Studierende

Studierende können einen Teil ihres Studiums, zwischen 3 bis 12 Monaten (für Praktika: mind. 2 Mte.), im Rahmen ihres Bachelor- oder Masterstudiums an einer europäischen Partnerhochschule absolvieren. Voraussetzung für den ERASMUS+-Austausch sind vorhandene Kooperationsvereinbarungen mit Partnerhochschulen.

Vorteile des ERASMUS+Programms für die Studierendenmobilität ‚SMS’ (Auslandsstudium)

  • Erlass der Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen (30 ECTS pro Semester, Voraussetzung ist der Abschluss und die Einhaltung eines ‚Learning Agreements’ vor Beginn des Aufenthaltes)
  • Intensive Betreuung an Heimat- und Gasthochschule
  • Online-Sprachkurse für zurzeit 12 Sprachen, welche im europäischen Raum gesprochen werden.
  • Sprachkurs für selten gesprochene Sprachen vor dem Auslandsaufenthalt (nur an der Gasthochschule) möglich
  • Erwerb von interkulturellen Kompetenzen
  • Mobilitätszuschuss, gegliedert in drei Länderkategorien:
  • mindestens 250 Euro/Monat für die Länderkategorie I (Dänemark, Irland, Frankreich, Italien, Österreich, Finnland, Schweden, Vereinigtes Königreich, Liechtenstein, Norwegen),
  • mindestens 200 Euro/Monat für die Länderkategorie II (Belgien, Tschechische Republik, Griechenland, Spanien, Kroatien, Zypern, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Slowenien, Island, Türkei) und
  • mindestens 150 Euro/Monat für Länderkategorie III (Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Mazedonien, Ungarn, Malta, Polen, Rumänien, Slowakei)

Studierendenmobilität ‚SMP’ (Auslandspraktikum)

Studierende, Absolventinnen und Absolventen können ein oder mehrere Praktika (2 bis maximal 12 Monate) im europäischen Ausland verbringen. Voraussetzung für ein ERASMUS+-Praktikum ist eine vor Beginn des Aufenthaltes geschlossene Praktikums-Vereinbarung mit der betreffenden Institution im europäischen Ausland.

Vorteile des ERASMUS+-Programms für die Studierendenmobilität ‚SMP’ (Praktikum)

  • Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen
  • Erwerb von interkulturellen Kompetenzen
  • Online-Sprachkurs für die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch und Niederländisch
  • Sprachkurs für selten gesprochene Sprachen vor dem Auslandsaufenthalt
  • Mobilitätszuschuss, gegliedert in drei Länderkategorien:

- mindestens 350 Euro/Monate für die Länderkategorie 1 (Dänemark,Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Liechtenstein, Norwegen, Österreich, Schweden);

  • mindestens 300 Euro/Monat für die Länderkategorie 2 ( Belgien, Griechenland, Island, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Zypern);
  • mindestens 250 Euro/Monat für die Länderkategorie 3 (Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Malta, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Ungarn).

Weitere Informationen des DAAD zum Auslandsstudium und zu Auslandspraktika: Link


Auswahlverfahren / Bewerbungsfrist:

Für eine Studierendenmobilität Auslandsstudium (SMS): bitte das Bewerbungsformular ausgefüllt einreichen.

Bewerbungsschluss:
jeweils 15.03. für das Wintersemester
jeweils 15.12. für das Sommersemester

Nach Ablauf der Bewerbungsfristen sind Anträge möglich, eine Garantie auf fristgerechte Bearbeitung kann jedoch nicht gegeben werden. Informationen erhalten Sie im International Office.

Für eine Studierendenmobilität Auslandspraktikum (SMP): bitte das Bewerbungsformulares ausfüllen und einreichen.

Für SMP ist eine Bewerbung fortlaufend möglich.

Hier der Bewerbungsantrag.

Bewerbungen / Kontakt / Informationen

Ingrid Engelhardt
International Office
Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES AND ARTS

Ansprechpartner/in
Ingrid Engelhardt
T 04205 - 39 49 12
E-Mail
Downloads
  • Ausstellung Mazcul Museo Venezuela 2017; © Michael Dörner

Nurtured Nature

26.01.- 11.03.2018
Masterabschlusspräsentation Studiengang Kunst und Theater im Sozialen 

Cuerpos de Lengua - KIIL Vida!

02.02. bis 03.03.2018
Austausch von Studierenden der HKS Ottersberg mit der Universidad del Zulia (FEDA), Maracaibo

white lies

18.3. - 29.4.2018

  • Ein Bilderrahmen hängt an einem Baum; © Mara Atkins
  • Paddelboot auf dem See bei Maracaibo; © Gunnar Wolf

Berühren und Festhalten

Berühren und Festhalten lautete das Thema eines Theaterprojekts, das Prof. Peer de Smit und Rée de Smit zusammen mit Studierenden der HKS im Herbst 2017 am AMEOS Klinikum durchgeführt haben.

Berufsfelder

Wo arbeiten unsere Absolvent_innen?

Theaterpädagog_inen und Kunsttherapeut_innen arbeiten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, der Alten- und Behindertenhilfe, der psychiatrischen Nachsorge und der Rehabilitation, der Heilpädagogik und der Suchtkrankenhilfe, im Strafvollzug und in Wirtschaftsunternehmen. Aber auch im Theater, in sozio-kulturellen Stadtteilprojekten, Schulen und Bildungsstätten. Vielfach wird das Arbeitsleben von Projekten im In- und Ausland geprägt sein. Oder Sie entscheiden sich für die eigene Praxis oder wirken als Freie Bildende Künstler_innen.

 

Banner FacebookEhemalige der Hoschschule OttersbergBanner Instutut für Kunsttherapie und Forschung
Fragen
Login Intranet