Studium
Vorlesungszeiten

2016/2017 Wintersemester:
01. September 2016-28. Februar 201
7
Vorlesungszeit: 19.09.2016-10.02.2017
Vorlesungsfreie Zeit: 11.02.2017-05.03.2017
Weihnachtsferien: 17.12.2016-08.01.2017
 
2017 Sommersemester:
01.März 2017-31.August 2017

Vorlesungszeit:  06.03.2017-07.07.2017
Vorlesungsfreie Zeit:  08.07.2017-17.09.2017

2017/2018 Wintersemester:
01. September 2017-28. Februar 2018

Vorlesungszeit: 18.09.2017-02.02.2018
Vorlesungsfreie Zeit:  03.02.2018 - 04.03.2018
Weihnachtsferien:  23.12.2017-07.01.2018

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächste Termine:
03.11.2017

Oder verabreden Sie mit uns einen Termin für eine individuelle Mappenberatung.

Studienberatung

Studentische Studienberatung

Smaida Brestrich
Mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de,
Tel. 04205.3949-33

Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

P.I.Z.

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Jelena Ratz
Dienstags, 14.00 - 15.30 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum P.I.Z. hier

  • 8xKosanke
  • 8xKosanke Präsentation

Tanz im Sozialen

Schwerpunktstudium im Studiengang
Theater im Sozialen. Theaterpädagogik

Seit dem Wintersemester 2014/15 können Sie im Studiengang Theater im Sozialen.Theaterpädagogik das zertifizierte Schwerpunktstudium "Tanz im Sozialen" belegen. Die Leitung dieses Schwerpunkts, den die Studierenden des bestehenden Curriculums noch zu Ende studieren können, liegt bei Rée de Smit. Mit dem Wintersemester 2018/19 startet der neu entwickelte Studiengang „Tanz und Theater und im Sozialen“, in dessen Rahmen Prof. Dr. Maren Witte für die Konzeptionierung und künftige Leitung des Schwerpunkts Tanz verantwortlich ist. Hierzu wird es in 2018 noch eine Darstellung des neuen Studienverlaufes geben.

Tanz und Bewegung sind in den sozialen Arbeitsfeldern zunehmend gefragt. Ein intensiviertes Studium von Tanz, Performance und Bewegung ab dem 2. Studienjahr, die Vermittlung von tanzpädagogischen Methoden und fachbezogener Theorie sowie interdisziplinäre Projekte bereiten Sie praxisnah auf die Anforderungen der Berufswelt vor.

Kinder und Jugendliche, aber ebenso Erwachsene aller Altersgruppen entdecken Tanz und Bewegung zunehmend als künstlerisches Aktions- und Forschungsfeld, in dem sich nicht nur künstlerisch, sondern auch sozial entscheidende Erfahrungen machen lassen:  In zahlreichen Projekten erweist sich Tanz als künstlerisches Format, das unterschiedlichste Menschen in einem gemeinsamen Prozess zusammenführen und verschiedene Kulturen einander vermitteln kann, und darin gemeinschaftsbildend, gesundheitsfördernd und letztlich auch immer sinnstiftend wirken kann. 

Mit unserem Schwerpunktstudienangebot für Tanz im Sozialen im Studiengang Theater im Sozialen. Theaterpädagogik wenden wir uns an Studieninteressierte, die sich neben dem Erwerb von Grundlagenkompetenzen in diversen darstellerischen Disziplinen (Schauspiel, Sprech- und Stimmarbeit, Singen, Maskenspiel u.a.) insbesondere für die künstlerische und soziale Arbeit mit Tanz, Performance und Bewegung qualifizieren wollen.

Das Schwerpunktstudium beginnt nach dem ersten Studienjahr mit einem Ensembleprojekt, im Bereich Tanz- oder Performanceprojekt.
In regelmäßigen Tanztrainings, eigenen Choreographien und Praxisprojekten, in der Auseinandersetzung mit choreographischen Konzepten, künstlerischen Recherchen und wissenschaftlichen Fragestellungen werden die für die sozialen und künstlerischen Arbeitsfelder erforderlichen Kompetenzen erworben. Studierende, die den Schwerpunkt belegen, studieren im Klassenverband weiter und haben in zahlreichen Seminaren und Veranstaltungen Gelegenheit zu interdisziplinärem Austausch.

Wo arbeiten unsere Absolvent_innen?

  • in inklusiven Tanztheaterprojekten
  • in der Tanzvermittlung
  • an Schulen
  • mit Kindern und Jugendlichen


Leitung Tanzschwerpunkt:

Prof. Dr. Maren Witte

Künstlerische Dozent*innen:
Hans-Joachim Reich, Rée de Smit und Gäste (Jan Burkhardt, Martin Nachbar, Katja Borsdorf, Tina Weiler u.a.)

Ansprechpartner/in
Prof. Dr. Maren Witte
T 04205 394918
E-Mail
  • © Wenke Wollschläger
  • Tag der offenen Tür Mai 2015

Mappenkurs

23.10. – 26.10.2017, Mo. – Do.. von 10:00 – 17:00 Uhr
Für angehende Studierende eines künstlerischen Studiums oder auch für Kunstinteressierte ist die Heranführung an thematisches Arbeiten ein wichtiger Baustein zur Erstellung einer Mappe.

Kunst_Sommer_017

24. bis 30. Juli 2017
Rückblick auf den Kunst_Sommer_017, der Ende Juli auf dem Campus der Hochschule stattfand. 

Tag der offenen Tür

Freitag, 03.11.2017 9.30 Uhr
Neben studentisch geführten Rundgängen durch Kunstateliers und Theaterstudios geben Mappenberatungen und Präsentationen einen Einblick in das Studienangebot der HKS Ottersberg.

  • Reizend^9
  • Kunst im Kreisel - Camp Inn - Susanne Hermes & Ariane Holz

Inklusion inklusive

Künstlerische Inklusion – Was ist das eigentlich? Viele Künstler haben den Begriff schon gehört. Aber was genau steckt dahinter?
Ein Projekt von Prof. Michael Dörner und Studierenden
der HKS Ottersberg...

Reizend hoch 9

Studierende stellten vom 7.11 bis zum 2.12.2016 in der Kreissparkasse Verden aus

Kunst im Kreisel

Ein Wettbewerb um ein Kunstwerk auf dem Kreisverkehr an der Großen Straße in Ottersberg.

Masterstudium

Kunst und Theater im Sozialen (M.A. / M.F.A.)

Im interdisziplinär ausgerichteten Masterstudiengang Kunst und Theater im Sozialen planen, konzipieren und strukturieren Studierende ihre Projekte und setzen sie im Zusammenspiel bildnerischer und darstellerischer Ausdrucksformen um. Jede/r Teilnehmer/in wird von einer/m künstlerischen und wissenschaftlichen Mentor/in durch das gesamte Studium begleitet.
Für Studienort-Wechsler/innen: Bei fehlenden Creditpoints vorangegangener Bachelor Abschlüsse bieten wir ein individuelles Upgrade-Studium an.
Banner FacebookEhemalige der Hoschschule OttersbergBanner Instutut für Kunsttherapie und Forschung
Fragen
Login Intranet