Projekte
Studium
Vorlesungszeiten

2016/2017 Wintersemester:
01. September 2016-28. Februar 201
7
Vorlesungszeit: 19.09.2016-10.02.2017
Vorlesungsfreie Zeit: 11.02.2017-05.03.2017
Weihnachtsferien: 17.12.2016-08.01.2017
 
2017 Sommersemester:
01.März 2017-31.August 2017

Vorlesungszeit:  06.03.2017-07.07.2017
Vorlesungsfreie Zeit:  08.07.2017-17.09.2017

2017/2018 Wintersemester:
01. September 2017-28. Februar 2018

Vorlesungszeit: 18.09.2017-02.02.2018
Vorlesungsfreie Zeit:  03.02.2018 - 04.03.2018
Weihnachtsferien:  23.12.2017-07.01.2018

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächste Termine:
03.11.2017

Oder verabreden Sie mit uns einen Termin für eine individuelle Mappenberatung.

Studienberatung

Studentische Studienberatung

Smaida Brestrich
Mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de,
Tel. 04205.3949-33

Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

P.I.Z.

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Jelena Ratz
Dienstags, 14.00 - 15.30 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum P.I.Z. hier

Projekte

Zu\Flucht - Einladungskarte

Zu∖Flucht

Ein berufspraktisches Projekt von Sophia Grüdelbach

Mittels des biographischen Theaters konnte ein neuer Einstieg in das Thema geschaffen werden. Indem sich die Teilnehmenden ihre eigene Biographie und die derzeitige Lebenssituation auf das Thema Flucht beleuchteten, konnte ein tieferes Verständnis und eine tiefere Auseinandersetzung geschaffen werden. Die eigenen entwickelten Szenen wurden somit authentisch und schufen einen intensiven Theaterabend.

Zeit für Momo

Nach "Kra-Kra Krabat", "Jim Knopf, Frau Mahlzahn und die wilde 13" ist "Zeit für Momo" nun die dritte Produktion des integrativen Theaterprojektes der Rotenburger Werke.

Theaterprojekt im "Sproutbau"

Ein zum Abriss frei gegebenes Hochhaus in Osterholz-Tenever in Bremen war der ungewöhnliche Schauplatz für ein Theaterstück, das von der HKS, Ottersberg-Studentin Paula Richter im Rahmen ihrer Diplomarbeit im August 2007 erarbeitet und insziniert wurde.

OUTNOW! Festivaleröffnung in der Bremer Innenstadt und im Viertel

Interdisziplinäre Performances im öffentlichen Raum

„Movement Introduction“

im Rahmen des Seminars „Choreographing Empathy“

Choreographien eines interaktiven Dialograumes zwischen den Theaterbesucher*innen und dem Bühnengeschehen.

inter_Esse

Theaterpädagogisches Kunstprojekt

Theaterpädagogisches Kunstprojekt mit Studierenden der Hochschule für Künste im Sozialen und dem Dozenten Hans-Joachim Reich. Aufgeführt im Güterbahnhof in Bremen, Dezember 2013.

Lesen Sie den Bericht im www.Schnoorschnacker.de
Death Cafe

Death Café Oldenburg

Memento Mori – bedenke, dass du stirbst.

Das 'Death Café' bietet allen interessierten Menschen eine niederschwellige Möglichkeit, sich mit anderen interessierten Menschen, über das sonst so schwer anmutende Thema Tod zu unterhalten.

8xKosanke

Ein Projekt im Rahmen des Ensembleprojektes II unter der Leitung von Prof. Dr. Maren Witte und Christian Bohdal

In dem Projekt beschäftigen sich Studierende des siebten Semesters Theater im Soziealen mit dem Thema der Gentrifizierung und der Frage nach einer entstehenden Lebenswirklichkeit durch Architektur eines Stadtteils in Berlin und der Herangehensweise der Künstlerischen Forschung. 

Community Dance Symposion mit Royston Maldoom

28. Mai 2016 an der HKS Ottersberg

Künstlerische Kollaboration jenseits von Alter, Milieu, Religion oder Weltanschauung, darin liegt die Kraft von Community Dance und der Projekte, die Royston Maldoom seit bald vier Jahrzehnten erfolgreich auf der ganzen Welt durchführt. In diesem Kernpunkt klingen die Impulse von Community Dance und der HKS Ottersberg in eins: Kunst zu einer sozialen Angelegenheit zu machen.
Aufbau Ost

AUFBAU OST

Die Theaterwerkstatt der forensischen Psychiatrie im Klinikum Bremen-Ost

Die Theaterwerkstatt ist durch Anfrage einer Körpertherapeutin des Klinikums entstanden und war von Anfang an langfristig angelegt. Sie soll die Möglichkeit bieten, Studierende der HKS Ottersberg in spielerischen Austausch mit Patienten der Klinik zu bringen, um sie auf ihr eigenes berufspraktisches Projekt vorzubereiten.

Die Eine-Million-Dollar-Note

Die WAGABUNTEN
Integratives Theaterprojekt der Rotenburger Werke


  • © Wenke Wollschläger
  • Tag der offenen Tür Mai 2015

Mappenkurs

23.10. – 26.10.2017, Mo. – Do.. von 10:00 – 17:00 Uhr
Für angehende Studierende eines künstlerischen Studiums oder auch für Kunstinteressierte ist die Heranführung an thematisches Arbeiten ein wichtiger Baustein zur Erstellung einer Mappe.

Kunst_Sommer_017

24. bis 30. Juli 2017
Rückblick auf den Kunst_Sommer_017, der Ende Juli auf dem Campus der Hochschule stattfand. 

Tag der offenen Tür

Freitag, 03.11.2017 9.30 Uhr
Neben studentisch geführten Rundgängen durch Kunstateliers und Theaterstudios geben Mappenberatungen und Präsentationen einen Einblick in das Studienangebot der HKS Ottersberg.

  • Reizend^9
  • Kunst im Kreisel - Camp Inn - Susanne Hermes & Ariane Holz

Inklusion inklusive

Künstlerische Inklusion – Was ist das eigentlich? Viele Künstler haben den Begriff schon gehört. Aber was genau steckt dahinter?
Ein Projekt von Prof. Michael Dörner und Studierenden
der HKS Ottersberg...

Reizend hoch 9

Studierende stellten vom 7.11 bis zum 2.12.2016 in der Kreissparkasse Verden aus

Kunst im Kreisel

Ein Wettbewerb um ein Kunstwerk auf dem Kreisverkehr an der Großen Straße in Ottersberg.

Berufsfelder

Wo arbeiten unsere Absolvent_innen?

Theaterpädagog_inen und Kunsttherapeut_innen arbeiten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, der Alten- und Behindertenhilfe, der psychiatrischen Nachsorge und der Rehabilitation, der Heilpädagogik und der Suchtkrankenhilfe, im Strafvollzug und in Wirtschaftsunternehmen. Aber auch im Theater, in sozio-kulturellen Stadtteilprojekten, Schulen und Bildungsstätten. Vielfach wird das Arbeitsleben von Projekten im In- und Ausland geprägt sein. Oder Sie entscheiden sich für die eigene Praxis oder wirken als Freie Bildende Künstler_innen.
Banner FacebookEhemalige der Hoschschule OttersbergBanner Instutut für Kunsttherapie und Forschung
Fragen
Login Intranet