Hochschule
Vorlesungszeiten

2016/2017 Wintersemester:
01. September 2016-28. Februar 201
7
Vorlesungszeit: 19.09.2016-10.02.2017
Vorlesungsfreie Zeit: 11.02.2017-05.03.2017
Weihnachtsferien: 17.12.2016-08.01.2017
 
2017 Sommersemester:
01.März 2017-31.August 2017

Vorlesungszeit:  06.03.2017-07.07.2017
Vorlesungsfreie Zeit:  08.07.2017-17.09.2017

2017/2018 Wintersemester:
01. September 2017-28. Februar 2018

Vorlesungszeit: 18.09.2017-02.02.2018
Vorlesungsfreie Zeit:  03.02.2018 - 04.03.2018
Weihnachtsferien:  23.12.2017-07.01.2018

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächste Termine:
03.11.2017

Oder verabreden Sie mit uns einen Termin für eine individuelle Mappenberatung.

Studienberatung

Studentische Studienberatung

Smaida Brestrich
Mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de,
Tel. 04205.3949-33

Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

P.I.Z.

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Jelena Ratz
Dienstags, 14.00 - 15.30 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum P.I.Z. hier

Anna-Barbara Fastenau

Funktion
Lehrbeauftragte

Schwerpunkt
Theater im Kontext, Dialog- und Szenenarbeit aus der Theaterliteratur, theaterpädagogische Praxis und Methodik

Sprechzeiten und Kontakt

Sprechzeiten während der Vorlesungszeit:

Mittwoch und Donnerstag nach Vereinbarung

anna-barbara.fastenau@hks-ottersberg.de

 

Vita

1972 / Geburtsjahr

1996-2000 / Studium der Theaterpädagogik (Kunstpädagogik/-therapie im Bereich Schauspiel)
Diplomabschluss, FH Ottersberg

2001 / Assistierende Regiehospitanz am Bremer Stadttheater (Schauspiel)

2002-2003 / Talentförderung beim Scriptdevelopment- und Regieseminar Talents 2003 der Mediengesellschaft nordmedia / script & development lab in Hannover (eigene Drehbuchentwicklung)

2002-2007 / Theaterpädagogische Referentin des Referats Theater & Schule am Bremer Stadttheater (Intendanz: Prof. Dr. Klaus Pierwoß) für die Sparten Schauspiel/Musiktheater/Tanz - in  Kooperation mit dem moks Kinder-  und Jugendtheater

2007 - heute / Freiberufliche Tätigkeit als Dozentin, Seminar-, Workshop- und Projektleiterin an Hochschulen und in der Erwachsenen- und Jugendbildung bei unterschiedlichen Bildungsträgern

2009 - 2011 / Vertretung von Prof. Roland Matthies (Studiengangsprecher; Forschungstrimester) in der Lehre und Selbstverwaltung  im BA Studiengang Theater im Sozialen. Theaterpädagogik, HKS Ottersberg;
Vertretung des Studienganges TS beim Berufsverband BUT e.V. (Bundesverband für Theaterpädagogik, Köln)

2007 bis heute / Lehrbeauftragte / Dozentin  im BA Studiengang Theater im Sozialen. Theaterpädagogik an der HKS Ottersberg in den Lehrbereichen Schauspiel, Theater im Kontext, theaterpädagogische Praxis und Methodik, Dialog- und Szenenarbeit aus der Theaterliteratur
Tätigkeiten/Präsentationen (Auswahl)

2006 / 2007
Theaterproduktionen mit Jugendlichen:
- Radio Xpress frei nach H.-J. Schertenleibs Radio Kashmir. Dramaturgie und Regie. Bremer Theater – Brauhaus
- TATTOO von Igor Bauersima. Dramaturgie und Regie. Bremer Theater - Brauhaus

2008 bis 2014 
Seminare und Präsentationen (Leitung und Konzept)  mit Erwachsenen (u.a. Mach mir eine Szene, VHS-Bremen) und Jugendlichen/jungen Erwachsenen (u.a. Theaterprojekt Zukunft, KVHS-Verden) und Schüler_innen (u.a. Gewaltprävention/Mobbing/Konsumverhalten, Freie Waldorfschule Osterholz)

2012
Cyber Crime, dialogische Vortragspräsentation zur Prävention von Übergriffen aus dem Internet, TZI, IFIT e.V., Wirtschaftsförderung und WWH Bremen (Skriptentwicklung und Inszenierung)

2014
Diversitiy Company, Walking Act (Inszenierung und Gestaltung), Diversitiy Tafel Bremen (OTe Zentrum/Gewoba)

2009 bis heute
Regelmäßige Abschlusspräsentationen im BA Studiengang Theater im Sozialen. Theaterpädagogik, HKS Ottersberg (u.a. Schauspiel. Spielformen/Dialoge aus der Theaterliteratur)
2009 bis heute /
Regelmäßige Abschlusspräsentationen im BA Studiengang Theater im Sozialen. Theaterpädagogik , FH Ottersberg (Theater im Kontext/Narrative Spielformen (Objekttheater)/Dialoge aus der Theaterliteratur/Figur als Bild des Menschen)

2012 /
Cyber Crime, dialogische Vortragspräsentation zur Prävention von Übergriffen aus dem Internet, TZI, IFIT e.V., Wirtschaftsförderung und WWH Bremen (Skriptentwicklung und Inszenierung)


  • © Wenke Wollschläger
  • Tag der offenen Tür Mai 2015

Mappenkurs

23.10. – 26.10.2017, Mo. – Do.. von 10:00 – 17:00 Uhr
Für angehende Studierende eines künstlerischen Studiums oder auch für Kunstinteressierte ist die Heranführung an thematisches Arbeiten ein wichtiger Baustein zur Erstellung einer Mappe.

Kunst_Sommer_017

24. bis 30. Juli 2017
Rückblick auf den Kunst_Sommer_017, der Ende Juli auf dem Campus der Hochschule stattfand. 

Tag der offenen Tür

Freitag, 03.11.2017 9.30 Uhr
Neben studentisch geführten Rundgängen durch Kunstateliers und Theaterstudios geben Mappenberatungen und Präsentationen einen Einblick in das Studienangebot der HKS Ottersberg.

  • Reizend^9
  • Kunst im Kreisel - Camp Inn - Susanne Hermes & Ariane Holz

Inklusion inklusive

Künstlerische Inklusion – Was ist das eigentlich? Viele Künstler haben den Begriff schon gehört. Aber was genau steckt dahinter?
Ein Projekt von Prof. Michael Dörner und Studierenden
der HKS Ottersberg...

Reizend hoch 9

Studierende stellten vom 7.11 bis zum 2.12.2016 in der Kreissparkasse Verden aus

Kunst im Kreisel

Ein Wettbewerb um ein Kunstwerk auf dem Kreisverkehr an der Großen Straße in Ottersberg.

Berufsfelder

Wo arbeiten unsere Absolvent_innen?

Theaterpädagog_inen und Kunsttherapeut_innen arbeiten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, der Alten- und Behindertenhilfe, der psychiatrischen Nachsorge und der Rehabilitation, der Heilpädagogik und der Suchtkrankenhilfe, im Strafvollzug und in Wirtschaftsunternehmen. Aber auch im Theater, in sozio-kulturellen Stadtteilprojekten, Schulen und Bildungsstätten. Vielfach wird das Arbeitsleben von Projekten im In- und Ausland geprägt sein. Oder Sie entscheiden sich für die eigene Praxis oder wirken als Freie Bildende Künstler_innen.
Banner FacebookEhemalige der Hoschschule OttersbergBanner Instutut für Kunsttherapie und Forschung
Fragen
Login Intranet