Institut für Kunsttherapie und Forschung

Kunst und Theater im Sozialen: Profil & Schwerpunkte

Das Institut für Kunsttherapie und Forschung. Kunst und Theater im Sozialen führt Forschungsprojekte durch und organisiert (auf verschiedenen Ebenen) Veranstaltungen. Dabei kooperiert es mit verschiedenen Praxiseinrichtungen und akademischen Institutionen. Zu den Aufgaben des Institutes gehört auch die Beratung und Unterstützung von Studierenden zu aktuellen Forschungs- und Projektfragen. Seit seiner Gründung (11/2004) hat das Institut eine Forschungspraxis entwickelt, die interdisziplinär und systemisch ausgerichtet, sowie am künstlerischen Handeln orientiert ist. Grundlagenforschung wird bisher speziell im Bereich der Kunsttherapie betrieben.
Seit 2009 engagiert sich das Institut im Forschungsverbund Kunsttherapie (FVKT), der sich um die gezielte Unterstützung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses bemüht. 

Die folgenden Schwerpunkte prägen das Profil des Institutes:
  1. Grundlagenforschung insb. im Bereich „Ästhetik und Kommunikation“, „Künstlerische Forschung“, „Gruppen- und Interaktionsforschung in den Künstlereichen Therapien“, „Kinderzeichnungsforschung“ u.a.) 
  2. Modellierung künstlerischer und kunsttherapeutischer Interventionen in unterschiedlichen Settings im Kontext der Gesundheitsförderung und Prävention
  3. Entwicklung und Validierung integrativer Konzepte zur Grundlegung und institutionellen Implementierung künstlerischer und kunsttherapeutischer Interventionen (aktuell:  Kunsttherapie in Gruppen, Kunsttherapie in der multimodalen Schmerztherapie) sowie
  4. Evaluation künstlerischer, kunsttherapeutischer und theaterpädagogischer Interventionen und Projekte im Zusammenhang mit der Entwicklung angemessener Mixed-Methods-Designs

Das Institut hat sich zum Ziel gesetzt, auch forschungsrelevante Weiterbildungsangebote mit kooperierenden (akademischen) Institutionen anzubieten (u.a. Ringvorlesung, Forschungsforen, Projekttage). In diesem Rahmen sollen Forschungsfragen, jüngste Erkenntnisse etc. in Referenz zur Praxis thematisiert, vermittelt und diskutiert werden. Die verschiedenen Angebote werden in Kooperation mit Wissenschaftlern anderer Hochschulen durchgeführt, fortlaufend evaluiert und weiterentwickelt.

Weite Informationen unter: www.kunsttherapieforschung.de

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 25.06. – 28.06.2018
    (Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)
  • 23.07. – 26.07.2018
    (Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)
Tag der offenen Tür
  • 27. April 2018

Informieren Sie sich über das Studienangebot der HKS und tauchen Sie ein ins Campus-Leben. Bei Mappenberatungen, Führungen und Workshops mit Dozierenden gewinnen Sie einen tiefen Einblick! Mehr Infos

Vorlesungszeiten

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Smaida Brestrich + Sinja Gerwin
mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
dienstags 14.30 - 16.00 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Anna Nau
montags, 14.30 - 16.00 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

Einblick ins Atelier, HKS Ottersberg
© HKS Ottersberg

Tag der offenen Tür

Freitag, 27.04.2018

Neben studentisch geführten Rundgängen durch Kunstateliers und Theaterstudios geben Mappenberatungen und Präsentationen einen Einblick in das Studienangebot der HKS Ottersberg.

white lies

18. März bis 29. April

Ausstellung von Elke Wolf und HKS-Studentinnen im Neuen Worpsweder Kunstverein

LebensWert Arbeit

4. Mai - 21. Oktober 2018

Ein Bilderrahmen hängt an einem Baum; © Mara Atkins
Viele Hände zu einem Kreis geformt; © Gunnar Wolf
@ HKS Ottersberg

Berühren und Festhalten

Berühren und Festhalten lautete das Thema eines Theaterprojekts, das Prof. Peer de Smit und Rée de Smit zusammen mit Studierenden der HKS im Herbst 2017 am AMEOS Klinikum durchgeführt haben.

Cuerpos de Lengua – KIIL VIDA!

Sieben Studierende der HKS Ottersberg flogen im November 2017 nach Venezuela! Nach 2010 und 2013 fand der Austausch mit der Universidad de Zulia nun schon zum dritten Mal statt. 

P1 - Homebase

„Homebase“ war das Thema des interdisziplinären Projekts P1, in dem 60 Studierende aus dem ersten und zweiten Semester innerhalb von zwei Wochen künstlerische Arbeiten fertigten. 

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet